Bastelstunde by Katrin – Selbstgebastelte Ocean-Drum’s

Heute habe ich den 2. Versuch gestartet, Ocean-Drums selbst zubasteln. Beim 1. Versuch hatte ich das Problem, dass der Heißkleber nicht hielt. Deshalb habe ich heute einen Allesbastelkleber von Tesa benutzt. Der hält nun super…..

Ich weiß nicht, ob euch Ocean-Drums etwas sagen, deshalb erkläre ich es euch einmal. Ocean-Drum ist ein Instrument, das aussieht, wie eine überdimensionale Handtrommel, die auf beiden Seiten geschlossen ist und mit kleinen Metallkugeln, wie die vom Kugellager, gefüllt ist. Wenn man die Ocean-Drum in langsamen Bewegungen zur Seite neigt und dabei leicht dreht, bewegen sich die Kugeln langsam vorwärts und machen dabei ein Geräusch, dass an das Rauschen des Ozeans erinnert. Daher kommt auch der Name. Da ich ja nun in einen Kindergarten arbeite, brauchts immer kreative Ideen, die man auch mit Kindern umsetzen kann. Diese Ocean-Drums lassen sich super mit Vorschulkindern basteln und danach auch für Klanggeschichten verwenden. Dies war auch der Grund, warum ich mich nun ans Basteln gemacht hatte.

Damit ihr auch eure eingene Ocean-Drum basteln könnt, oder mit euren Kindern, bekommt ihr nun eine kurze Anleitung von mir.

Ich habe allerdings nur Bilder von den 2 fertigen Ocean-Drums, weil ich nicht daran gedacht hatte, dass ich die auch hier verbloggen könnte 😦

Selbstgebastelte Ocean-Drums

20374571_1634781023207255_5764109797033270820_n

 

Du brauchst:

  • 1 Käseschachtel ( die man für Laternen zum Martinsumzug verwendet), gibts im Bastelzubehör
  • 1 Leitz- Klarsichthülle
  • 1 Schere
  • 1 Tuschkasten
  • 1 Pinsel
  • etwas Wasser im Glas zum Pinselauswaschen
  • Alleskleber von Tesa
  • eine Handvoll kleine, bunte, runde Perlen oder Vogelfutter (Hirse), die Füllung sollte aus runden Kugeln bestehen
  • Muscheln zum Verzieren

Und so gehts:

Zuerst brauchst du die Käseschachtel und die Tusche und den Pinsel. Du bemalst die Käseschachtel (Unterteil, geschlossen) von innen nach Belieben in Blau-, Türkis- und Weißtönen, dann kommt der obere Teil der Käseschachtel dran. dort bemalst du den äußeren und den oberen Rand (siehe Bilder). Nun muss die Farbe gut trocknen, so dass die Käseschachtel nicht mehr feucht ist.

In der Zwischenzeit legst du den oberen Teil der Käseschachtel als Schablone auf die Leitz-Hülle und zeichnest mit einem Kuli einen Kreis auf. Den Kreis schneidest du 3 Millimeter kleiner aus, als du ihn aufgemalt hast. Dieser ausgeschnittene Kreis bildet die Trommelmembran, die von innen in den Deckel der Käseschachtel eingeklebt wird, dort, wo die Käseschachtel offen ist. Wenn die Farbe getrocknet ist, ist dies der nächste Schritt.

Nun muss die Folie im Deckel gut trocknen.

Wenn der Kleber getrocknet ist, füllst du in den unteren Teil der Käseschachtel die kleinen Perlen und trägst an den inneren Rand des Deckels der Käseschachtel rundherum einen Streifen vom Kleber auf. Nun verschließt du die Schachtel vorsichtig und stellst die Schachtel mit der Oberseite nach unten zum Trocknen zur Seite.

Wenn der Kleber getrocknet ist, drehst dun die Schachtel richtig rum und verzierst sie oben noch mit Muscheln, die du einfach mit dem Kleber anbringst. Danach sollte die Ocean-Drum noch richtig austrocknen.

Dann kannst du sie verwenden.

Advertisements

Knusprig, Nussig, lecker – Müsli selbstgemacht

Endlich habe ich mal wieder etwas Zeit, zu bloggen. Die Schule fordert gerade meine ganze Aufmerksamkeit. Aber man muss Prioritäten setzen. Im Moment geht Schule einfach vor. Trotzdem habe ich in den letzten Tagen wieder etwas experimentieren können und wollte euch daran teilhaben lassen.
Dieses Mal haben mein Sohn Marc und ich gemeinsam Müsli selbstgemacht. Wir essen sehr gerne Müsli, allerdings finden wir die fertigen Müslis nicht nur zu einfallslos, zu einseitig zusammengestellt und vor allem zu furztrocken, sondern man weiß auch nicht so ganz genau, was sich so alles darin befindet…. Beispiel: Ein Müsli ohne Soja enthält Sojaspuren…. naja, ich weiß manchmal nicht so recht, was ich davon halten soll…. also machen wir künftig unser Müsli selbst, da bestimmen wir selbst, was rein kommt, wieviel davon reinkommt und Spaß am Zusammenstellen machts auch noch.

Hier nun also unser selbstgemachtes Müsli! Variationen sind in alle Richtungen möglich!

Knuspermüsli selbstgemacht

DSC09414

Das brauchst du:

  • 300 g Haferflocken
  • 50 g gehobelte Mandeln
  • 25 g Sesam
  • 50 g Nussmischung
  • 80 g gepuffter Quinoa
  • 75 g Butter
  • 50 g Ahornsirup
  • 50 g brauner Rohrzucker
  • optional Rosinen, getrocknete Früchte gehackt, gefriergetrocknete Früchte oder Kokosnuss gehobelt

Und so geht’s:

Nussmischung grob hacken.
Haferflocken, Mandeln, Sesam, Quinoa und gehackte Nüsse in eine Schüssel geben und mischen.

DSC09394

 

Eine Pfanne auf mittlerer Temperatur erhitzen und darin die Butter schmelzen.

Den Zucker und den Ahornsirup dazugeben und leicht karamellisieren lassen.

Die Haferflockenmischung dazugeben und unter ständigem Rühren ca. 10 Min. rösten, bis das Müsli eine goldbraune Farbe bekommt und aromatisch duftet.

Das Müsli auf ein, mit Backpapier ausgelegtes, Backblech geben und zum auskühlen gut verteilen. Auch noch warm schmeckt es schon sehr gut.

Müsli in ein luftdichten Behälter füllen. Nun noch die Rosinen, getrockneten oder gefriergetrockneten Früchte und/oder Kokosnuss untermengen und den Behälter gut schließen.

Das Müsli sollte innerhalb einer Woche verzehrt werden.

Guten Appetit!

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Hackfleisch mal anders – türkische Köfte

Wir lieben ja fast alles mit Hackfleisch und sehr gerne die türkische Küche….. Beides miteinander verbunden ist einfach perfekt 😀
Köfte haben wir schon oft gemacht, aber ich habe sie noch nicht verbloggt.
Ab heute habt ihr mein Rezept für Köfte, denn nun habe ich die Zeit, es mal zu verbloggen.

Türkische Köfte

         dsc07904

für 4 Personen
das brauchst du:
  • 1 kg  Hackfleisch (Rind, Lamm)
  • 3 mittelgroße Zwiebeln fein gehackt
  • 2 Eier
  • etwas Rapsöl
  • Kreuzkümmel
  • Toastbrot (4 Scheiben) eingeweicht in Milch
  • Chilliflocken
  • Salz
  • schwarzer Pfeffer
  • glatte Petersilie (1 Bund) fein gehackt
  • Knoblauch 2-3 Zehen fein gehackt
So geht’s:
Alle Zutaten zu einer Masse verkneten, kleine ovale Bouletten (Frikadellen,Fleischpflanzerl 😉 ) formen
und in etwas Öl ringsherum braten.
Fertig!

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Fruchtig, Pikant & Süß – Tomatenmarmelade

Heute fragte mich meine Kollegin nach meinem Rezept für die Tomatenmarmelade. Dabei stellte ich fest, dass ich dieses Rezept noch gar nicht verbloggt hatte.
Nun muss ich das mal nachholen, auch wenn die Bilder schon wieder 2 Jahre alt sind…..

Wir haben ja gerade Tomatenhochsaison und daher sind die Tomaten auch nicht so teuer und vielleicht hat der eine oder andere ja auch einen Garten und baut die leckeren Früchte selbst an.
Worauf ihr in jedem Fall achten solltet, ist, dass, egal ob selbst geerntet oder gekauft, die Tomaten sehr schön reif sind, möglichst in der Sonne gereift und keine Treibhausdinger, die nach nix schmecken….. am Besten eignen sich die kleinen Cocktailtomaten….
Geeignet ist die Marmelade für Camembert, Ziegenkäse, Schnittkäse, ect.!

Tomatenmarmelade

10644977_849130155105683_2514703190654065438_n

Zutaten:

  • 1 kg reife Tomaten ( am besten die kleinen Cherrytomaten, Eiertomaten, Cocktailtomaten)
  • Gelierzucker für 1 1/2kg Früchte ( welchen, ob 1:1 oder 2:1 , ist euch selbst überlassen)
  • 1/2 Liter Bio- Tomatensaft
  • 2 bis 3 Knoblauchzehen geschält und geschnitten
  • Salz
  • Pfeffer
  • Chili frisch geputzt und in Ringe oder Pul Biber
  • Kurkuma
  • Tunesischer Orangenpfeffer oder Langpfeffer oder anderer ……
  • Harissa frisch aus der Mühle oder als Paste ( Vorsicht, scharf)
  • Estragon gerebelt oder Bohnenkraut
  • Himbeeressig oder Apfel-Balsamfrutta… aber da könnt ihr ganz nach Gusto arbeiten
  • frisches Basilikum

 

Zubereitung:

Gläser mit kochenden Wasser heiß ausspülen.
Die Tomaten in einen Topf mit kochendem Wasser geben und 2 Min. darin ziehen lassen,
danach die Tomaten zum Abschrecken in eine Schüssel mit Eiswasser geben.
Die Tomaten nun häuten und in einen großen Topf geben,
Knoblauch und alle Gewürze, außer das Basilikum, sowie den Tomatensaft dazu geben und alles pürieren.
Nun den Gelierzucker unterheben und alles zum kochen bringen.
Die Masse ca. 4 Min. sprudelnd kochen lassen, zwischendrin abschmecken, falls nötig noch nachwürzen.
Den Himbeeressig / Apfel-Balsamfrutta und das Basilikum kurz vor Schluss dazugeben.
Noch heiß, in die Gläser füllen, verschließen und die Gläser auf den Kopf stellen.
Auskühlen lassen…..

Tomatenmarmelade passt perfekt zu Schnittkäse jeder Art, vorallem zu Ziegengouda und zu Camembert, aber auch zu Fleisch, Geflügel & Fisch 😀

 

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Seafood & Rauch – Forellen selbstgeräuchert

Letze Woche waren wir bei meinen Eltern zu Besuch, ich hatte mich sehr darauf gefreut, denn wir wohnen nicht gleich um die Ecke, immerhin 600 km liegen zwischen uns, leider!
Aber es gab einige Gründe, warum es wieder an der Zeit war. Zum Einen haben wir uns das letzte mal Ostern 2016 gesehen, weil Mutti nicht ganz gesund ist und das Reisen momentan nicht so gut geht, zum anderen ist mein Papa 65 geworden und sie haben einen neuen Wauwi, der beschaut werden wollte – ich bin neu verliebt ❤ so eine süße Maus… Naja, und eigentlich wollte ich auch meinen neuen Neffen sehen, da mein Bruder zum 2. Mal Papa geworden ist, aber die Familie war an der Ostsee……. :/ 

Mein Papa hat sich vor einigen Jahren einen Räucherofen selbst gebaut, mit Hilfe von meinem Onkel, ein tolles Teil und Platz für 16 Fische 😀 
Das wir zu Besuch kamen, war der beste Anlass, mal wieder das Teil anzuheizen, denn an Weihnachten hat mein Daddy von uns einiges an Räucherzubehör geschenkt bekommen, vom Fischgewürz, über Räuchermehl bis zur Lektüre. 
Und ich kann euch sagen, selbst Leute, die nicht so gerne Fisch oder geräuchertes essen, wären begeistert gewesen. Leider habe ich ja noch kein Räucherofen, noch nicht, aber was nicht ist, kann ja noch kommen 😀
Ein bissl Übung brauchts natürlich, damit der Fisch so gelingt. Auch mein Papa hat sich da reinfuchsen müssen und die ersten Male war der Fisch noch nicht so prickelnd….. aber nun schmeckt er einfach göttlich…. am Besten ganz frisch aus dem Ofen, noch warm, ganz saftig, gut durchgeräuchert und duftend…. sabber 😀 

Forellen, frisch geräuchert

Du brauchst:

  • Forellen (soviele wie du essen kannst, dein Besuch essen kann oder reinpassen 😀 )
  • Fischgewürz fürs Einlegen der Fische
  • Räuchermehl (bevorzugt Buche)
  • Holz (Buche, Kirsche, ect. …. wichtig: nur Laubhölzer)
  • Räucherofen
  • Feuer 😀

und so gehts:

Zuerst werden die Fische ausgenommen, gewaschen und gesäubert. Wer keinen frischen Fisch nimmt, sondern gefrorene Fische, der spart sich das Ausnehmen. Sehr gut geeignet sind die gefrorenen Forellen, die man im 4er bzw. 5er Pack zu kaufen bekommt, ihr wisst schon, die in der Aluschale, wo eine Bratgewürzmischung beiliegt (die aber nicht benötigt wird)!
Nun rührt man das Fischgewürz für die Lake in Wasser an, dann kommen die Fische hinein und verbleiben dort ca. 5 bis 6 Stunden. Das heißt, wenn ihr am Abend räuchern wollt (statt grillen) , dann reicht es, wenn ihr die Fische am Vormittag vorbereitet und einlegt.

Wenn die Zeit rum ist, werden die Fische aus der Lake genommen, auf Küchenkrepp gelegt und gut abgetupft.

Die Fische werden nun auf die dazugehörigen Hacken gesteckt. Das macht man durch den Mund und die Kiemen.

Der Räucherofen wird angeheizt mit Holz, ähnlich wie beim Grillen. Wenn der Ofen die richtige Temperatur von ca. 90 Grad hat, kommt noch ein bissl Kleingehölz (zum Beispiel Kirsche) mit rein, dann kommen die Buchenspäne oder das Räuchermehl (Buche) über das andere Holz, eine Hand voll Wacholderbeeren darauf und dann werden die Fische eingehangen.

Es sollten sich keine Flammen entwickeln, sobald das bemerkt wird, sollten die Flammen mit einer Blumenspritze und Wasser gelöscht werden.
Anders als beim Grillen, liegen die Fische nicht auf einem Rost direkt über der Glut, sondern hängen quasi nur im Rauch, deshalb sind Räucheröfen immer hohe Geräte, wo die Glut sich ganz unten befindet und die Fische oben drin hängen.

Bei einer Temperatur von maximal 110 Grad, sollten die Fische ca. 1 1/2 Stunden im Rauch bleiben. Wichtig ist, dass man immer dabei bleibt, falls sich Flammen bilden und das man die Temperatur immer überwacht. Dafür braucht man kein spezielles Thermometer sondern ein einfaches Fleischthermometer, dass man überall zu kaufen bekommt.

Das die Fische gar sind, erkennt man ganz einfach daran, dass man die Rückenflosse ganz ohne Probleme rausziehen kann.

Die Fische werden abgehangen und noch einen Moment etwas auskühlen gelassen. Dann sind sie zum Genießen bereit.

Dazu ein Butterbrot oder Kartoffelsalat, einfach lecker!

 

 

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Brotaufstriche mal anders – Obatzda & Geflügellebermousse

Nun seit letzter Woche Mittwoch bin ich, dank meines Ischiasnervs, ausgeschaltet…. ich habe mich irgendwie beim Fensterputzen verrenkt und nun hab ich da ne Entzündung drin. Die Spritzen haben nix gebracht, aber dafür die Diclofenac-Tabletten… allerdings ists bisher nur etwas besser… ich will aber auch nicht zu viel von dem Zeug nehmen, da sie ganz ordentlich die Nieren belasten… 
Nichtsdestotrotz will ich nicht die ganze Zeit rumliegen, da das den Schmerz auch nicht bessert… bissl rumlaufen tut gut und drum war ich in der Küche wieder etwas aktiver 😀

Dieses Mal habe ich mich mit dem Thema Brotaufstriche beschäftigt. Es gibt ja so viele tolle Dinge, aus denen man leckere Brotaufstriche bereiten kann. Deshalb wird das sicher auch nicht mein letzter Beitrag zu diesem Thema sein.

Für den heutigen Beitrag hatte ich am Wochenende einen Obatzda und eine Geflügellebermousse selbstgemacht. Ich verspreche euch, beide Aufstriche sind sehr lecker und relativ schnell zubereitet. Uns haben sie das Sonntagsfrühstück bereichert.

Rezepte gibts ja viele, gerade für den Obatzda. Die Grundzutaten sind fast immer die selben, aber mit eurer Kreativität, könnt ihr auch euer eigenes Rezept zusammenstellen, also traut euch oder ihr versucht meins 😀

Obatzda

DSC07837

 

du brauchst:

  • 200 g reifen Camembert (am besten 2 Stunden bei Zimmertemperatur liegen lassen)
  • 150 g Doppelrahmfrischkäse (mit Knoblauch oder natur)
  • 80 g weiche Butter
  • Salz, Pfeffer
  • 1 Tl. Paprikapulver edelsüß
  • 1 Prise Cayennepfeffer oder ein paar Spritzer Tabasco
  • ein paar Spritzer Worcestershiresauce
  • 1 Stamperl Bier (Bock)

und so gehts:

Den Camembert in eine Schüssel geben und mit einer Gabel sehr gut zerdrücken und vermengen.
Den Doppelrahmfrischkäse und die weiche Butter dazugeben und alles zu einer glatten Creme verrühren.
Nun die Creme würzen mit Salz, Pfeffer, Paprika, Tabasco, Worcestershiresauce und dem Bier. alles nochmal kräftig vermengen und nun für mind. 2 Stunden im Kühlschrank ziehen lassen.
Den Obatzda mit einem Eisportionierer dekorativ anrichten und mit etwas Paprikapulver bestreut und Zwiebelringen garniert, servieren.

 

Guten Appetit!

 

Geflügellebermousse

DSC07839

 

du brauchst:

  • 500 g Hähnchen -oder Putenleber
  • etwas Olivenöl (Chiliöl) zum anbraten
  • 1 mittelgroße Zwiebel
  • 1 Knoblauchknolle (Ackerknoblauch bzw. chinesischer Knoblauch) oder 2 Zehen
  • 1 Tl. getr. Thymian
  • 1 Tl. getr. Oregano
  • 80 ml Weinbrand
  • Salz, Pfeffer
  • etwas Muskat, frisch gerieben
  • etwas Tabasco
  • etwas Paprikapulver, rosenscharf
  • 1/2 Bund frische gehackte Petersilie
  • 1 Tl. getr. Majoran oder frischen
  • 200 g Toastbrot, entrindet und gewürfelt
  • 100 ml Sahne
  • 100 g flüssige Butter

und so gehts:

Die Leber abbrausen, trocken tupfen und in Stücke schneiden. Zwiebel und Knoblauch schälen und in feine Würfel schneiden. Öl in einer Pfanne erhitzen und Zwiebel-und Knobiwürfel darin anschwitzen. Die Leber dazugeben und alles unter ständigem Rühren braten.

DSC07830.JPG

 

Mit dem Thymian und dem Oregano würzen.
Die Pfanne vom Herd nehmen und die Masse in eine Schüssel geben. Alles mit dem Weinbrand beträufeln, salzen, pfeffern, Muskat dazu, Tabasco und Paprikapulver.
Nun die Petersilie und den Majoran fein hacken und zusammen mit dem entrindeten und gewürfelten Toastbrot zur Leber geben. Mit der Sahne aufgießen und nun gut miteinander vermengen.
Jetzt liegt es an euch, ob ihr die Masse durch die feine Scheibe des Fleischwolfs dreht oder mit dem Pürierstab die Masse glatt rührt. Ich habe dafür mein KitchenAid-Pürierstab mit dem Sternaufsatz verwendet.

Zum Schluss wird die flüssige Butter unter die Masse gerührt.

Ihr könnt jetzt die Masse ganz nach Belieben in eine dekorative Form geben und über Nacht vollständig erkalten lassen oder ihr füllt sie in heiß gespülte Gläser, verschließt sie und stellt sie in eine Auflaufform oder ein tiefes Blech, füllt diese/s bis gut zur Hälfte mit Wasser, stellt die die Gläser hinein und dann bei 20o Grad ca. 30 Min. einkochen (die Zeit beginnt, wenn das Wasser zu sprudeln beginnt)!

Gutes Gelingen!

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Babyglück in Blau/Grün – Windeltorte, selbstgemacht

Auch wenn man es denken könnte, dieses Mal dreht sich mein Beitrag nicht ums Backen, obwohl es sich um eine Torte handelt 😀 !
Ein Arbeitskollege meines Mannes ist Papa geworden und dementsprechend seine Frau, Mama 😀 …. 
Ein kleiner Felix ist zur Welt gekommen. Nun überlegten sich die Beiden, ob sie eine Babyparty machen sollten…. Ob es nun eine Party gibt oder es nur ein Kaffeetrinken wird, ist mir persönlich ziemlich wurscht, Hauptsache, sie machen sich nicht soviel Stress, denn die Zeit nach der Geburt ist immer anstrengend … das weiß ich aus Erfahrung 😀
Meine Jungs sind ja nun schon 19 und 16 und damit ists schon ganz schön lange her, als ich das letzte Mal Babyzeug gekauft habe…. aber man verlernt ja nüscht 😀 
Somit bin ich einkaufen gewesen und habe alles geholt, was ich für meine Windeltorte brauchte… der erste Versuch und gleich ein super Ergebnis… Das war jetzt die Übung, denn Anfang August (viell. auch schon Ende Juli) werde ich wieder Tante…. Mein Bruder und seine Frau bekommen ihr 2. Kind und wieder ein Junge 😀
Damit auch die Mama des kleinen Felix nicht zu kurz kommt, denn die Nächte sind oft schlafarm, gibts für sie ein „Moms Survival-Kit“ ! Bissl was zum naschen in einem schönen Glas 😀 
Ich hoffe, die beiden Eltern freuen sich ….. am Sonntag gehts zum Baby gucken 😀

Ich gebe euch mal eine Seite mit an die Hand, die ich als Anregung zum basteln genutzt habe, denn dort erklärt Steffi von „BARFUSS.IM.NOVEMBER“ sehr schön, wie man am Besten vorgeht.
Ich habe am Schluss jeder Etage noch eine Runde Windeln nicht aufgerollt unter die Gummis gesteckt, so dass sie wie ein Fächer ineinander überlappen und somit einen schönen Abschluss bilden!
Die Dekoration mit Bändern, Geschenke,ect. obliegt eurer Fantasie.

Ich wünsche euch beim kreativen Werkeln ganz viel Spaß….. mir hat das richtig Freude gemacht!

Windeltorte für Jungs

 

Diese Diashow benötigt JavaScript.